HS Natursteinanalytik

Prof. Dr. Helmut Schleicher

Natursteinuntersuchungen  /  Naturstein-Gutachten

Kontakt

Petrographische Analyse

Herkunftsbestimmung

Denkmalpflege und Archäometrie

Natursteinschäden

Petrographische Prüfung

Home


Petrographische, mineralogische und geochemische Untersuchungen von Natursteinen

Durchführung qualitativer und quantitativer petrographischer Analysen

Bestimmung der Mineralkomponenten, der Struktur, des Verwitterungsgrades bzw. des Erhaltungszustandes

Petrographische Prüfungen nach DIN EN 12407 und 932-3

Mikroskopische Untersuchungen mit dem Polarisationsmikroskop an Dünnschliffen sind die Grundlage jeder mineralogischen und petrographischen Prüfung eines Natursteins. Für den Spezialisten ist nicht nur die genaue Zusammensetzung erkennbar, sondern auch die strukturelle und texturelle Ausbildungen des Gesteins sowie mögliche Umwandlungen der Minerale und damit verbundene Veränderungen im Frische- bzw. Verwitterungsgrad.

Zusätzliche analytische Untersuchungsmethoden wie Auflicht-Mikroskopie (Bestimmung der Erzminerale), Röntgen-Diffraktometrie und Elektronen-Mikrosonde (Analyse der chemischen Mineralzusammensetzungen) erlauben die umfassende Charakterisierung eines jeden Natursteins.